Video

DB0OL Videoserver

Diese Dinge funktionieren nur bei aktiver HamNet-Verbindung, nicht im Internet!!!!!

Unser Video-Server ermöglicht das Senden von Bild und Ton über das HAMNET. Wie bei jeder digitalen Übertragung erfolgt auch diese nicht ganz ”live” sondern erfordert ein wenig Zeit. Im Idealfall sind das in etwa zwei Sekunden; bei ungünstigen Voraussetzungen oder schlechten  Verbindungen manchmal auch ein wenig mehr. Aus diesem Grund sollte die  Audioübertragung möglichst getrennt über unseren Audio-Server erfolgen.

Der Empfang unseres Video-Servers ist ganz einfach mit dem VLC-Player möglich

Nach der Installation des VLC-Players muß zur Wiedergabe lediglich der nachstehende Link angeklickt werden. Falls der Player nicht automatisch  startet, kann der Link auch unter "Medien/Netzwerkstream öffnen" in das Feld "Adresse" eingefügt werden. Mit einem Klick auf den "Play"-Button  wird die Wiedergabe gestartet.

http://44.225.60.162:9000/live.nsv.m3u

Die Videoübertragung des eigenen Signals zum Video-Server hin erfolgt  mit dem Programm NSVcap. Eine kurze Anleitung zur Konfiguration des  Programmes gibt es weiter unten.

Senden mit NSVcap:
db0ol.ampr.org, Port: 9000, Password: atv

Configuration NSVCAP

Für die Videoübertragung im HAMNET hat sich das Programm NSVcap mit  zusätzlich installiertem VP62-Codec recht gut bewährt. Wegen der Latenzzeiten von etwa 2-3 Sekunden sollte die Audioübertragung jedoch  separat über den jeweiligen Audio-Server mit dem Programm Mumble vorgenommen werden. Damit ist dann ein echter Livebetrieb ohne störende  Verzögerungen möglich.

Nachstehend die wichtigsten Einstellungen für NSVcap:

Schritt 1: Server, Port, Password und das eigene Rufzeichen müssen natürlich individuell gewählt werden

Server: db0ol.ampr.org oder 44.225.60.162 / Port:9000 / Password: atv

Schritt 2: Bitte hier die Einstellungen genauso wie im Bild übernehmen

Schritt 3: Bei "Video format" muss der VP62-Codec mit "VP62/VFW" ausgewählt werden

Schritt 4: Die Bitrate sollte etwa 200 kbit/s betragen, der Wert "Max Frames Btw Keys" sollte auf 60 geändert werden

Schritt 5: Hier können die Standardeinstellungen unverändert übernommen werden

Schritt 6: Auch in diesem Fenster braucht nichts verändert zu werden

Unter dem Menüpunkt ”Devices” kann nun die gewünschte Videoquelle  ausgewählt werden. Mit "Capture/Start Capture” wird anschließend die Übertragung gestartet. Dabei ist zu beachten, dass es unter Umständen  ein paar Sekunden dauern kann, bis das eigene Bild angezeigt wird.

Die Beschreibung wurde dem Hamnetknoten DB0END entnommen!

Copyright ©  DF3DT Uwe Brockmöller   All rights reserved

[Modelleisenbahn] [Motorrad] [Amateurfunk] [DB0PDF] [DB0OL] [Aktuelles] [Hardware] [HamNet] [2,3 Ghz Einstieg] [Bilder] [Video] [Audio] [TeamTalk] [FM-Realis] [D-Star Relais] [Impressum]